Modellsuche

Suchen


Japanische Flugzeugträger Amagi (1/700, Pit-Road) von Roland Nienkirchen Drucken
Donnerstag, 18. Juli 2019 um 05:00

Das Original

Der japanische Flugzeugträger Amagi (天城) war eines der Schiffe der Unryu-Klasse. Diese Klasse basierte auf der Hiryu, nicht auf den neueren und größeren Entwürfen der Shokaku und Taiho. Das kleinere Design wurde gewählt, um die Träger schneller bauen zu können. Der deutlichste Unterschied zu Hiryu war, dass die Insel auf der Steuerbordseite angeordnet wurde und dass der mittlere Flugzeugaufzug weggelassen wurde. Insgesamt sechs Schiffe der Klasse wurden begonnen, wovon drei fertig gestellt wurden: Unryu, Amagi und Katsuragi - alle drei vor der Schlacht um Leyte, aber zu spät um noch rechtzeitig einsatzfähig zu werden. Keines der drei Schiffe wurde je als Flugzeugträger eingesetzt.

Amagi war 227,4 m lang, 27 m breit und verdrängte 20.450 t. Der Antrieb bestand aus acht Kesseln und vier Dampfturbinensätzen mit insgesamt 152.000 PS, womit 34 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 1595 Mann.

Bewaffnung
12 x 12,7 cm L/40 Typ 89 (sechs Zwillingslafetten)
96 x 2,5 cm Typ 96 (22 Drillings- und 30 Einzellafetten)
53 Flugzeuge (geplant)
Wasserbomben

Amagi wurde von 1942-44 von Mitsubishi in Nagasaki gebaut. Sie wurde nur für Übungseinsätze in der Inlandssee eingesetzt. Im Februar 1945 wurden die für sie gedachten Flugzeuggeschwader abgezogen und in der Schlacht von Iwo Jima eingesetzt. Am 19. März 1945 wurde sie zum ersten Mal von US Navy-Flugzeugen in Kure bombardiert und von einer Bombe getroffen. Ab April kam Amagi an einen permanenten Liegeplatz in Kure, wo sie getarnt wurde und nur noch als Flugabwehrbatterie dienen sollte. Am 24. Juli erfolgte ein zweiter Angriff der US Navy. Sie erhielt zwei Bombentreffer und mehrere Nahtreffer, worauf das Schiff evakuiert wurde. Am 28. Juli wurde sie erneut von B-24-Bombern und Trägerflugzeugen bombardiert. Die weiteren Schäden verstärkten den Wassereinbruch, worauf sie schließlich im flachen Wasser kenterte. Das Wrack wurde im Juli 1947 gehoben und bis Ende 1947 auf der Marinewerft Kure abgewrackt.

Das Modell

Der japanische Flugzeugträger Amagi wurde aus dem Bausatz von Pit-Road gebaut. Das Modell stellt den Zustand von 1945 dar.

Roland Nienkirchen

(Text über Original von Lars)