Modellsuche

Suchen


Startseite » Modellbauer » Roland Nienkirchen

Roland Nienkirchen

Ergebnisse 1 - 10 von 20

  14.09.1937 - 80 Jahre Zweiter Chinesisch-Japanischer Krieg   Vor 80 Jahren setzte die japanische Marine auch das Schlachtschiff Mutsu in China ein (siehe Jahrestage auf Modellmarine). So transportierte sie im August 1937 Truppen nach Shanghai und unterstützte die die Truppen dort. Auch danach wurde sie wiederholt in China eingesetzt, so im September in Nordchina. Der letzte Einsatz der Mutsu im Zweiten Chinesisch-Japanischen Krieg erfolgte im Februar 1941.
Donnerstag, 21. September 2017
  29.05.1942 - 75 Jahre Operation AL   Heute vor 75 Jahren, am 29. Mai 1942, lief das japanische Schlachtschiff Hyuga zusammen mit den anderen Schiffen ihrer Einheit aus, um an Operation AL teilzunehmen (siehe Jahrestage auf Modellmarine). Diese Operation wurde parallel zur Operation MI durchgeführt. Operation MI war der Angriff der Hauptstreitmacht auf Midway, während Operation AL die Aleuten besetzen sollte. Ihr Ziel war es, die US-Flotte zu stellen und zu schlagen. Die Fernsicherung für den Angriff auf die Aleuten übernahmen die Schlachtschiffe Hyuga, Ise, Fuso und Yamashiro, die Leichten Kreuzer (Torpedokreuzer) Kitakami und Oi sowie zwölf Zerstörer. Während die Besetzung der Aleuten gelang, schlug der Plan bei Midway fehl: In der Trägerschlacht verlor die japanische Marine vier Flugzeugträger, während die US Navy nur einen einbüßte.
Montag, 29. Mai 2017
Das Original Der japanische Schlachtkreuzer Kongo (金剛) war das letzte japanische Großkampfschiff, das von einer ausländischen Werft gebaut wurde. Die Kongo wurde kurz vor dem Ersten Weltkrieg von der britischen Werft Vickers gebaut und diente als Typschiff für ihre in Japan gebauten Schwesterschiffe Hiei, Haruna und Kirishima. Der Entwurf stammt von Vickers. Im Vergleich zur etwas älteren britischen Lion-Klasse zeichnete sich die Kongo-Klasse durch eine bessere Anordnung der schweren Artillerie aus, da der dritte Turm über dem vierten Turm statt mittschiffs aufgestellt war. Außerdem erhielt sie schwerere Geschütze (35,6 cm statt 34,3 cm) und eine vollwertige Mittelartillerie aus 15,2 cm-Geschützen.
Mittwoch, 17. Mai 2017
  07.12.1941 - 75 Jahre Angriff auf Pearl Harbour   Heute vor 75 Jahren, am 07. Dezember 1941, griff ein japanischer Trägerverband mit 360 Flugzeugen, die von den sechs Trägern Akagi, Kaga, Soryu, Hiryu, Shokaku und Zuikaku gestartet waren, den US-Flottenstützpunkt Pearl Harbor an (siehe auch hier und Jahrestage auf Modellmarine). Mit diesem Überraschungsangriff begann der Zweite Weltkrieg im Pazifik. Die japanischen Trägerflugzeuge versenkten vier Schlachtschiffe und zwei andere Schiffe und beschädigten 13 weitere Schiffe. Durch die Angriffe starben 2403 US-Militärs und 68 Zivilisten, weitere 1178 Militärs und 35 Zivilisten wurden verwundet. Auf japanischer Seite starben 64. Eines der Schlachtschiffe der US Navy, das durch den Angriff versenkt wurde, war die USS West Virginia: sie wurde von sieben Torpedos und zwei Bomben getroffen.
Mittwoch, 07. Dezember 2016
Das Original Der deutsche Zerstörer Z 17 Diether von Roeder war das Typschiff des Typs 1936. Bei dieser aus sechs Schiffen, Z 17 bis Z 22, bestehenden Klasse wurden einige der Probleme der Vorgängerklassen Typ 1934 und 1934A behoben. Durch einen größeren Rumpf und weniger Topgewicht wurden die Seeeigenschaften verbessert, auch die Antriebsanlage, Wendigkeit und Reichweite waren besser. Auf die Klasse folgte der Typ 1936A, bei dem die meisten Vorteile durch die schwerere Bewaffnung wieder zunichte gemacht wurden.
Donnerstag, 24. November 2016
  27.09.1941 - 75 Jahre Operation Halberd   Heute vor 75 Jahren, am 27. September 1941, wurde das britische Schlachtschiff HMS Nelson während Operation Halberd von einem italienischen Flugzeug torpediert (siehe Jahrestage auf Modellmarine). Operation Halberd war ein Konvoi aus neun Frachtern mit Versorgungsgütern, der von einem Flugzeugträger, drei Schlachtschiffen, neun Kreuzern und 18 Zerstörern nach Malta geleitet wurde. Der Konvoi wurde von italienischen Flugzeugen und auch U-Booten angegriffen. Italienischen Torpedobombern gelang es, einen Frachter so stark zu beschädigen, dass er versenkt werden musste. Außerdem wurde das Schlachtschiff Nelson stark beschädigt und vier britische Flugzeuge abgeschossen. Die italienische Luftwaffe verlor 21 (oder nur acht?) Flugzeuge und ein U-Boot. Der Treffer auf der Nelson verursachte, dass 3.750 t Wasser in das Schiff eindrangen, aber trotzdem konnte die Nelson anfangs beim Konvoi bleiben und schließlich nach Gibraltar eingebracht werden - mit 2 m mehr Tiefgang als normal...
Dienstag, 27. September 2016
  27.05.1941 - 75 Jahre Versenkung der Bismarck   Eines der Schiffe der Royal Navy, das vor 75 Jahren an der Versenkung der Bismarck beteiligt war, war das Schlachtschiff HMS King George V (siehe Jahrestage auf Modellmarine). Es feuerte 339 35,6 cm- und 700 13,3 cm-Granaten und wurde selbst nicht getroffen.
Montag, 30. Mai 2016
Das Original Der Schwere Kreuzer Seydlitz war das vierte Schiff der Admiral Hipper-Klasse, das aber, obwohl es 1942 fast komplett war, nie fertiggestellt wurde. Auch ein danach begonnener Umbau zum Flugzeugträger wurde nicht abgeschlossen.
Montag, 09. Mai 2016
Das Original Der deutsche Zerstörer Z 37 war eines von sieben Schiffen des Typs 1936A (Mob). Dieser Typ wurde aus dem Typ 1936A entwickelt und statt eines neuen Zerstörertyps, dem Typ 1938 B, gebaut. Der Entwurf war weitgehend identisch mit dem Typ 1936A, um nach Ausbruch des Kriegs schnell mehr Schiffe bauen zu können. Daher auch (Mob), d.h. Mobilmachungstyp. Die 1940 auf Kiel gelegten Schiffe wurden aber erst 1942-43 fertig.
Donnerstag, 07. April 2016
Das Original Der Zerstörer Z 29 gehörte zum Typ 1936 A. Dieser Typ war eine Weiterentwicklung des Typs 1936, erhielt aber 15 cm-Geschütze statt der 12,7 cm-Geschütze der Vorgänger. Vorne sollten die Zerstörer statt zwei Einzellafetten einen Zwillingsturm erhalten. Dieser wurde aber bei vielen der Schiffe erst lange nach Fertigstellung oder sogar nie eingebaut. Die Artillerie-Bewaffnung der Zerstörer war außergewöhnlich stark und entsprach der Bewaffnung der britischen Leichten Kreuzer der C-Klasse aus dem Ersten Weltkrieg, von denen viele noch im Zweiten Weltkrieg im Einsatz waren.
Donnerstag, 18. Februar 2016

<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 2