Le Cygne 1806-1808

Titel: Le Cygne 1806-1808
Autor: Jean Boudriot und Hubert berti
Verlag: Edition Ancre
Seiten: 92
Pläne: 19 im Maßstab 1/48
Sprache: französisch, wahlweise auf italienisch
Preis:
80,- Euro

Inhalt

Der Plansatz besteht aus einem Begleitbuch mit 88 Seiten, 19 Pläne im Maßstab 1:48 (1:50), einer Tafel mit Farben, die in der französischen Marine gebräuchlich waren, sowie einem großformatigen Foto des fertigen Modells (s/w).

Titel

Titel: Russian Warships in the Age of Sail 1696-1860. Design, Construction, Careers and Fates
Autor: John Tredrea & Eduard Sozaev
Verlag: Seaforth Publishing
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 978-1-84832-058-1
Umfang: 447 Seiten mit schwarz-weißen Zeichnungen, Plänen, Karten und Fotos
Preis: ca. 60 €

Inhalt

Nach dem Vorbild von Rif Winfields British Warships in the Age of Sail 1603-17141714-1792 und 1793-1817 haben die Autoren ein umfassendes Werk über die russische Segelkriegsschiffe vorgelegt.

Titel

Titel: Das Erbe der Serenissima. Rekonstruktion und Restaurierung eines venezianischen Linienschiffmodells von 1794
Autor: Karl Klaus Körner
Verlag: Heeresgeschichtliches Museum (Verlag Militaria)
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 978-3-902526-37-3
Umfang: 319 mit Plänen, Zeichnungen und Fotos (insgesamt 200 Abbildungen) sowie 25 herausnehmbaren Plänen
Preis: ca. 60 €

Inhalt

Der Ursprung der österreichisch-ungarischen (K.u.K) Marine liegt in der Eroberung Venedigs 1798 im ersten Koalitionskrieg. Dabei wurden nicht nur ein Teil der venezianischen Schiffe (plus der 1799 in Ancona von den Franzosen erbeuteten ehemaligen venezianischen Schiffe) übernommen, sondern auch die Organisation, Werften, Ausrüstung etc. Der Autor hat die Restauration eines venezianischen Rumpfmodells für das Heeresgeschichtliche Museum in Wien zum Anlass genommen, nicht nur dieses Modell zu beschreiben, sondern auch die späte venezianische Marine und die frühe K.u.K. Marine.

W.E. May The Boats of Men of War

Titel: The Boats of Men of War
Autor: W.E. May
Verlag: National Maritime Museum, Chatham Publishing London
Erscheinungsjahr: 1999, Erstauflage 1974
ISBN: 1 86176 114 7
Seiten: 128
Preis: nur noch antiquarisch erhältlich, ab ca. 5,00€

Surprise - Titel

Titel: The Frigate Surprise
Autor: Brian Lavery und Goeff Hunt
Verlag: Conway
Erscheinungsjahr: 2008
ISBN: 978 1 84486 074 6
Umfang: 144 Seiten mit farbigen und schwarz-weißen Zeichnungen, Plänen, Photos und Karten
Preis: 31 - 47 Euro

Inhalt

Dieser Band behandelt die kleine britische 28-Kanonenfregatte 6. Ranges HMS Surprise, die ehemalige französische L'Unité, die durch die Romane Patrick O'Brians und den auf diesen beruhenden Film Master & Commander – Bis ans Ende der Welt bekannt wurde. Brian Lavery hat den Werdegang der realen HMS Surprise von 1794 recherchiert und stellt ihn in sieben Kapiteln dar. Vom Entwurf von Forfait über die Rückeroberung der Hermione (deren Besatzung gemeutert und das Schiff an Spanien übergeben hatte) bis hin zum Abwracken nach dem Frieden von Amiens 1802 wird die Geschichte beschrieben. Dazwischen eingestreut werden auch die Lebensumstände auf den Schiffen, die Zusammensetzung der Besatzung, wichtige Segelmanöver etc. erklärt. Es folgt ein Kapitel über die fiktive Surprise in den Romanen und im Film - die einen deutlich aufregenderen und längeren Lebenslauf hatte.



Titel: The Last Sailing Navy. Maintaining Naval Mastery 1815-1850
Verlag: Conway Maritime Press
Autor: Andrew Lambert
Umfang: 214 Seiten mit schwarz-weißen Photos, Bildern und Plänen
Erscheinungsdatum: 1991
ISBN: 0-85177-591-8
Preis: momentan schwer erhältlich, ursprünglich 30 Britische Pfund



Titel: Navies and the American Revolution 1775-1783
Verlag: Chatham Publishing
Autor: Robert Gardiner (Herausgeber)
Umfang: 192 Seiten mit schwarz-weißen Photos, Bildern und Plänen
Erscheinungsdatum: 1996
ISBN: 1-86176-017-5
Preis: gerade nur antiquarisch erhältlich, ursprünglich ca. 45 €