Drucken

Bremer Kogge

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) befindet sich 2020 im Umbau. Nur Teil des Museums waren im Sommer zugänglich, darunter ein Teil der Ausstellung über Meeresforschung (siehe Fotogalerie), einige Museumsschiffe und die Kogge-Halle. In der Kogge-Halle ist das Wrack einer Kogge von 1380 zu sehen, die 1962 gefunden und seit 2000 im DSM zu sehen ist. In dieser Halle sind auch einige Modelle von Koggen zu sehen, die zeigen, wie diese vollständig aussahen bzw. die zeigen, wie man sich früher Hanse-Koggen vorstellte. Dazu sind noch einige andere Modelle von historischen Segelschiffen zu sehen - und auch die Sonderausstellung „KOGGE trifft PLAYMOBIL – Die Geschichte eines Schiffes neu erzählt“, die vom Juni bis Oktober zu sehen war. In der Nähe des Museums lag der 1988-91 gebaute Nachbau der Bremer Kogge, die Ubena von Bremen.

Das Museum besuchten wir im August 2020:

 

Siehe auch diese Fotos der Bremer Kogge im DSM. Von Medievalmodelships gibt es im Maßstab 1/72 einen Bausatz (siehe Bausatzbesprechung). Auch Zvezda bietet im gleichen einen Bausatz einer Kogge an (Besprechung dazu gebaute Modelle hier und hier) dazu gibt es von Artitec einen Bausatz im Maßstab 1/87 (Besprechung) und von Mikrostocznia im Maßstab 1/700 (siehe gebautes Modell).

Teil 1

André (Fotos), Lars (Fotos, Text)